Thailand – Krabi erneut im Lockdown

Krabi,Tourismus,Reise,News,Urlaub

Tropenparadies Krabi befindet sich seit dem 15. September erneut im Lockdown

Phuket. Aufgrund eines neuen Ausbruchs von Corona-Infektionen in Krabi haben die Behörden einige Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eingeführt. So dürfen die Menschen in der Provinz ihre Häuser nachts nicht mehr verlassen. Die Ausgangssperre greift täglich von 21 bis 4 Uhr. Eine weitere Maßnahme betrifft die Zusammenkünfte von Menschen. Treffen von mehr als fünf Personen sind derzeit nicht erlaubt.

„Thailand – Krabi erneut im Lockdown“ weiterlesen

Kuba – Einreise ab 15. November erleichtert

Kuba ,Tourismus,Reise,News,Urlaub

Kuba will ab dem 15. November die Einreise für Urlauber deutlich erleichtern

Kuba plant eine deutlich erleichterte Einreise für Touristen ab dem 15. November. Wie das Touristikmagazin Reise vor9 berichtet, sollen dann gängige Impfbescheinigungen der Einreisenden anerkannt werden und der obligatorische PCR-Test bei der Ankunft entfallen. Grundlage dafür bildet das Voranschreiten der Impfkampagne, der Karibikstaat plant das Erreichen einer Impfquote von 90 Prozent der Bevölkerung.

„Kuba – Einreise ab 15. November erleichtert“ weiterlesen

Singapur öffnet Grenzen für Geimpfte aus Deutschland

Singapur ,Tourismus,Reise,News,Urlaub

Singapur: Ab dem 8. September soll die Einreise möglich sein

Für geimpfte Reisende wird ein Aufenthalt in Singapur ab September 2021 wieder möglich. Wie die Fluggesellschaft Singapore Airlines schreibt, können Geimpfte durch einen Reisekorridor zwischen Deutschland und Singapur wieder in das asiatische Land einreisen. Eine Isolationszeit nach der Ankunft ist nicht vorgesehen.

Griechenland – Lockdown auf Kreta ausgeweitet

Kreta,Griechenland,News,Tourismus,Urlaub,

Auf Kreta herrscht aktuell in mehreren Regionen eine nächtliche Ausgangssperre

Auf Kreta wurde in einer weiteren Region ein Mini-Lockdown verhängt. Nach Heraklion und Chania trifft es nun das Gebiet um die Hafenstadt Rethymno im Norden der Insel. Auch dort gilt nun für zunächst sieben Tage eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 1 und 6 Uhr sowie ein Musikabspielverbot für gastronomische Betriebe.

„Griechenland – Lockdown auf Kreta ausgeweitet“ weiterlesen

Thailand – Pattaya öffnet nicht am 1. September für Touristen

Pattaya,Thailand,Tourismus,Reise,News,Urlaub

Pattaya plant Wiedereröffnung für September

Pattaya Trotz des Anstiegs der Covid-19-Infektionen will sich Pattaya im September für geimpfte ausländische Touristen öffnen. Sie sollen ohne eine 14-tägige Quarantäne einreisen können.

In Thailand bleibt die Corona-Lage weiterhin angespannt. Das hat nun auch Auswirkungen auf die Wiederöffnungspläne weiterer Regionen: Die bei Urlaubern beliebte Stadt Pattaya in der Provinz Chon Buri muss ihren geplanten touristischen Neustart am 1. September absagen. Pattayas Bürgermeister Sonthaya Kunplome sieht aufgrund der hohen Infektionszahlen keine Öffnungsperspektive in naher Zukunft.

„Thailand – Pattaya öffnet nicht am 1. September für Touristen“ weiterlesen

Frankreich – Martinique geht in 3-Wochen-Lockdown

Martinique,Frankreich,Tourismus,Reise_News,Reise,News

Martinique rät Touristen zur Heimreise

Guadeloupe. Wegen stark ansteigender Corona-Infektionen haben die Behörden im französischen Überseegebiet Martinique Urlauber aufgefordert, die Karibik-Insel zu verlassen Wie der Präfekt des Übersee-Départements, Stanislas Cazelles, am Montag verkündete, sollen alle „gefährdeten Touristen“ das Urlaubsparadies verlassen. In einer Verschärfung des Lockdowns sollen alle Strände gesperrt und Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Geschäfte mit Ausnahme von Apotheken und Lebensmittelläden geschlossen werden.

Hotels und Ferienunterkünfte würden für Urlauber geschlossen und stünden nur noch Geschäftsreisenden und Einheimischen offen. Die Inselbewohner dürfen sich demnach nicht mehr weiter als einen Kilometer von ihrer Wohnung entfernen. Die Maßnahmen sollen in 15 Tagen überprüft werden, kündigte Cazelles an. Die strengen Regeln würden aufgehoben, „sobald es die gesundheitliche Situation erlaubt“, sagte er.

 

dpa/Reise.eu.com, Foto: Martinique geht in 3-Wochen-Lockdown © IStock

Italien erwägt Nachweispflicht für Restaurants

Italien,Testnachweis,Presse,News,Medien

In Italien stieg die Zahl der Neuinfektionen wieder auf Rekordhöhe

Italien erwägt, den Zutritt zu Restaurants nur noch gegen Vorlage eines Impf- oder Testnachweises zu gewähren. Der in dem Land übliche Grüne Pass erfüllt die gleichen Funktionen wie das digitale COVID-Zertifikat der EU und bescheinigt seinen Inhabern, dass sie entweder gegen das Coronavirus geimpft, von ihm genesen oder aktuell negativ getestet sind. Für Inlandsreisen und Veranstaltungen soll die Nachweispflicht bereits in dieser Woche beschlossen werden.

„Italien erwägt Nachweispflicht für Restaurants“ weiterlesen

Thailand – Ausgangssperre in Bangkok bis 2. August verlängert

Thailand,Reise,News,Urlaub,Tourismus

13 Provinzen unterliegen einer Ausgangssperre bis zum 2. August 2021

Thailand hat die nächtliche Ausgangssperre im Großraum Bangkok und vier weiteren Provinzen bis mindestens zum 2. August verlängert, zudem gilt sie ab dem 20. Juli auch in den Regionen Chonburi, Ayutthaya und Chachoengsao. Ab Mittwoch werden zahlreiche Inlandsflugrouten in dem südostasiatischen Land ausgesetzt. Darüber hinaus gibt es starke Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr.

„Thailand – Ausgangssperre in Bangkok bis 2. August verlängert“ weiterlesen

Katalonien – Nachtleben weiter eingeschränkt

Katalonien,Tourismus,Reise,Urlaub

Aufgrund des sich wieder schnell verbreitenden Coronavirus muss das katalanische Nachtleben weiter eingeschränkt werden

In Katalonien und damit auch im Großraum Barcelona wurden weitere Verschärfungen der Corona-Maßnahmen verkündet. Neben einer Schließung gastronomischer Betriebe ab 0:30 Uhr soll es auch Sperrzeiten für Strände und Limitierungen für private wie auch öffentliche Zusammenkünfte geben, so die Mallorca Zeitung. Eine offizielle Genehmigung vom Oberlandesgericht Katalonien steht bislang noch aus.

„Katalonien – Nachtleben weiter eingeschränkt“ weiterlesen

Thailand – Nachtflugverbot und Flugstreichungen ab Bangkok

Thai Airways,Tourismus,Reise,News,Urlaub

Thai Airways sieht sich gezwungen, den Flugbetrieb vorübergehend weitestgehend ruhen zu lassen

Bangkok. Aufgrund der verschärften Einreisebestimmungen für Thailand und massiven Einschränkungen auf dem gesamten internationalen Streckennetz, sieht sich Thai Airways leider gezwungen, den Flugbetrieb vorübergehendThai Airways weitestgehend ruhen zu lassen. Ausgenommen sind Flüge innerhalb Thailands, sowie jeweils Flüge ab/bis Frankfurt, London und Kopenhagen nach Bangkok sowie einige internationale Flüge ab Bangkok innerhalb Asiens!

Im Zuge verschärfter Reisebeschränkungen und einer neu auferlegten nächtlichen Ausgangssperre im Großraum Bangkok und in weiteren als dunkelrot eingestuften Zonen Thailands treten auch im Flugverkehr striktere Maßnahmen in Kraft. Wie das deutsch-thailändische Nachrichtenportal Der Farang berichtet, wurde mit Wirkung zum 10. Juli ein Nachtflugverbot für Inlandsflüge auferlegt. Darüber hinaus hat Bangkok Airways insgesamt fünf inländische Flugverbindungen vorübergehend gestrichen.

Aufgrund der verschärften Corona-Lage im Großraum Bangkok und in den vier angrenzenden Provinzen hat die zivile Luftfahrtbehörde CAAT ein Nachtflugverbot für Inlandsflüge angeordnet. Demzufolge dürfen seit dem 10. Juli zwischen 21 Uhr abends und 4 Uhr morgens Maschinen nicht mehr starten und landen. Mit dieser Maßnahme soll die neu auferlegte nächtliche Ausgangssperre in als dunkelrot eingestufen Zonen eingehalten werden können, welche sich über das gleiche Zeitfenster wie das Nachtflugverbot erstreckt. Wie es weiterhin in dem Bericht des Farang heißt, sind internationale Fluggesellschaften von dem Nachtflugverbot ausgenommen.

Bangkok Airways streicht fünf Verbindungen

Darüber hinaus hat die nationale Fluggesellschaft Bangkok Airways im Zuge der für dunkelrote Zonen Thailands beschlossenen Reisebeschränkungen des Centre for COVID-19 Situation Administration, kurz CCSA, Flugannullierungen bekanntgegeben. Zwischen dem 13. und 31. Juli setzt die Airline insgesamt fünf Verbindungen zwischen der thailändischen Hauptstadt und weiteren Destinationen vorübergehend aus. Demnach werden Chiang Mai, Phuket, Sukhothai, Lampang und Trat in diesem Zeitfenster weder auf Hin- noch auf Rückflügen bedient. Weiterhin fortgesetzt werden jedoch unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen Flüge von Bangkok nach Koh Samui. Ab dem 16. Juli verkehrt die Airline mit vier Rotationen pro Woche zwischen Koh Samui und Phuket.

Öffentlicher Nahverkehr ebenfalls eingestellt

Auch im öffentlichen Nahverkehr unterliegen die Einwohner des Großraum Bangkoks Einschränkungen. Seit dem 12. Juli wird hier der Verkehr auf Schiene und Straße eingestellt. Darüber hinaus wird die Bevölkerung dazu aufgefordert, unnötige Fahrten zu vermeiden und nur aus triftigen Gründen die Wohnungen zu verlassen.

 

Check24 GmbH/Thai Airways/Reise.eu.com, Foto: Thai Airways Flugzeug am Boden © IStock