Thailand – Krabi erneut im Lockdown

Krabi,Tourismus,Reise,News,Urlaub

Tropenparadies Krabi befindet sich seit dem 15. September erneut im Lockdown

Phuket. Aufgrund eines neuen Ausbruchs von Corona-Infektionen in Krabi haben die Behörden einige Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie eingeführt. So dürfen die Menschen in der Provinz ihre Häuser nachts nicht mehr verlassen. Die Ausgangssperre greift täglich von 21 bis 4 Uhr. Eine weitere Maßnahme betrifft die Zusammenkünfte von Menschen. Treffen von mehr als fünf Personen sind derzeit nicht erlaubt.

„Thailand – Krabi erneut im Lockdown“ weiterlesen

Kreta kein Corona-Hochrisikogebiet mehr

Kreta,Reise,News,Tourismus

Kreta und die Südliche Ägäis in Griechenland sind ab 12. September keine Hochrisikogebiete mehr

Gute Nachrichten für Griechenland-Urlauber: Die Insel Kreta sowie die Region der Südlichen Ägäis mit den Inseln Mykonos, Rhodos und Kos werden am 12. September von der Risikoliste des Robert Koch-Instituts gestrichen. Damit entfällt für Reisende die Quarantänepflicht bei der Rückkehr. Auch für die französischen Regionen Korsika, Okzitanien und Réunion sowie Namibia werden ab kommendem Sonntag die Reisewarnungen aufgehoben.

„Kreta kein Corona-Hochrisikogebiet mehr“ weiterlesen

Kuba – Einreise ab 15. November erleichtert

Kuba ,Tourismus,Reise,News,Urlaub

Kuba will ab dem 15. November die Einreise für Urlauber deutlich erleichtern

Kuba plant eine deutlich erleichterte Einreise für Touristen ab dem 15. November. Wie das Touristikmagazin Reise vor9 berichtet, sollen dann gängige Impfbescheinigungen der Einreisenden anerkannt werden und der obligatorische PCR-Test bei der Ankunft entfallen. Grundlage dafür bildet das Voranschreiten der Impfkampagne, der Karibikstaat plant das Erreichen einer Impfquote von 90 Prozent der Bevölkerung.

„Kuba – Einreise ab 15. November erleichtert“ weiterlesen

Venedig verlangt Eintrittsgeld ab Sommer 2022

Venedig,Tourismus,Reise,News,

Das Eintrittsgeld für Tagestouristen in Venedig soll nun doch erst ab Sommer 2022 kommen

Die geplante Eintrittsgebühr für Tagestouristen in Venedig wird um ein Jahr verschoben. Nun soll sie doch erst 2022 in Kraft treten. Venedig macht Ernst: Ab dem Sommer 2022 soll die bereits seit längerem angekündigte Eintrittsgebühr für Tagestouristen tatsächlich fällig werden. Je nach Saison ist eine Abgabe von bis zu zehn Euro pro Person vorgesehen, die über eine eigene App zu entrichten ist. Kinder unter sechs Jahren sowie Übernachtungsgäste lokaler Hotels sind jedoch von der Gebührenpflicht ausgenommen.

„Venedig verlangt Eintrittsgeld ab Sommer 2022“ weiterlesen

Italien- Flüge ab 1. September nur noch mit COVID-Zertifikat

Fliegen,Reise,Tourismus,News,Italien

Italien macht den grünen Pass zur Pflicht auf Inlandsflügen

Bozen. Fluggäste müssen ab dem 1. September den Nachweis über einen negativen Corona-Test oder alternativ eine Immunisierung erbringen, um innerhalb des Landes zu fliegen. Das geht aus einer Mitteilung der italienischen Regierung hervor.

Für Flüge innerhalb Italiens ist ab der kommenden Woche der grüne Pass verpflichtend. Urlauber benötigen jedoch künftig kein gesondertes Dokument, denn beim grünen Pass handelt es sich um die italienische Ausführung des digitalen COVID-Zertifikats der Europäischen Union. Dieses kann in der Corona-Warn-App oder der CovPass-App auf dem Smartphone gespeichert werden. Alternativ wird auch der gelbe Impfausweis oder ein entsprechender Nachweis in Papierform in der Regel akzeptiert.

„Italien- Flüge ab 1. September nur noch mit COVID-Zertifikat“ weiterlesen

Singapur öffnet Grenzen für Geimpfte aus Deutschland

Singapur ,Tourismus,Reise,News,Urlaub

Singapur: Ab dem 8. September soll die Einreise möglich sein

Für geimpfte Reisende wird ein Aufenthalt in Singapur ab September 2021 wieder möglich. Wie die Fluggesellschaft Singapore Airlines schreibt, können Geimpfte durch einen Reisekorridor zwischen Deutschland und Singapur wieder in das asiatische Land einreisen. Eine Isolationszeit nach der Ankunft ist nicht vorgesehen.

Großbritannien fordert Reisepass für Einreise ab 1. Oktober

Großbritannien,Tourismus,Reise,News,

Urlaub in Großbritannien bald nur noch mit Reisepass möglich

Touristische Reisen nach Großbritannien sind auch künftig ohne Visum, dafür aber zwingend mit Reisepass, möglich.

Im Zuge des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union müssen sich Reisende nach Großbritannien auf neue Einreisebestimmungen einstellen. Wie es auf der offiziellen Website der britischen Regierung heißt, gestattet das Land ab Oktober dieses Jahres die Einreise für Personen aus Deutschland nur noch mit Reisepass. Ein Visum wird für touristische Aufenthalte jedoch weiterhin nicht verlangt.

„Großbritannien fordert Reisepass für Einreise ab 1. Oktober“ weiterlesen

Thailand- Phuket erlaubt Anreise über Bangkok für Sandbox-Touristen

Phuket,Asien,Reise,Tourismus,Medien

Thailand: Wichtige Reise-Infos für deutsche Staatsbürger

Sie können Phuket ohne Quarantäne bereisen, solange sie vollständig gegen COVID-19 geimpft sind und die Einreise direkt über den Flughafen Phuket – ausschließlich mit den Direktflügen TG923 von Frankfurt nach Phuket möglich – erfolgt! (Ein Transit/Umsteigen in Bangkok ist auf der Hinreise nicht gestattet.) Nach 14 Nächten kann dann eine Rück- bzw. Weiterreise über Bangkok erfolgen!

Berlin. Thailand plant eine Erleichterung der Anreise nach Phuket für Urlauber des Sandbox-Programms. Wie das internationale Nachrichtenportal Der Farang berichtet, soll ab kommendem Monat die Einreise auf die thailändische Insel wieder über die internationalen Flughäfen in Bangkok möglich werden. Auch der Rückflug nach Deutschland darf ab dann wieder über Bangkok erfolgen – unter Einhaltung des stark reglementierten 14-tägigen Sandbox-Programms auf Phuket.

„Thailand- Phuket erlaubt Anreise über Bangkok für Sandbox-Touristen“ weiterlesen

Griechenland – Lockdown auf Kreta ausgeweitet

Kreta,Griechenland,News,Tourismus,Urlaub,

Auf Kreta herrscht aktuell in mehreren Regionen eine nächtliche Ausgangssperre

Auf Kreta wurde in einer weiteren Region ein Mini-Lockdown verhängt. Nach Heraklion und Chania trifft es nun das Gebiet um die Hafenstadt Rethymno im Norden der Insel. Auch dort gilt nun für zunächst sieben Tage eine nächtliche Ausgangssperre zwischen 1 und 6 Uhr sowie ein Musikabspielverbot für gastronomische Betriebe.

„Griechenland – Lockdown auf Kreta ausgeweitet“ weiterlesen

Frankreich – Martinique geht in 3-Wochen-Lockdown

Martinique,Frankreich,Tourismus,Reise_News,Reise,News

Martinique rät Touristen zur Heimreise

Guadeloupe. Wegen stark ansteigender Corona-Infektionen haben die Behörden im französischen Überseegebiet Martinique Urlauber aufgefordert, die Karibik-Insel zu verlassen Wie der Präfekt des Übersee-Départements, Stanislas Cazelles, am Montag verkündete, sollen alle „gefährdeten Touristen“ das Urlaubsparadies verlassen. In einer Verschärfung des Lockdowns sollen alle Strände gesperrt und Freizeit- und Kultureinrichtungen sowie Geschäfte mit Ausnahme von Apotheken und Lebensmittelläden geschlossen werden.

Hotels und Ferienunterkünfte würden für Urlauber geschlossen und stünden nur noch Geschäftsreisenden und Einheimischen offen. Die Inselbewohner dürfen sich demnach nicht mehr weiter als einen Kilometer von ihrer Wohnung entfernen. Die Maßnahmen sollen in 15 Tagen überprüft werden, kündigte Cazelles an. Die strengen Regeln würden aufgehoben, „sobald es die gesundheitliche Situation erlaubt“, sagte er.

 

dpa/Reise.eu.com, Foto: Martinique geht in 3-Wochen-Lockdown © IStock