Gambia- Neues Trendziel lockt mit Sonnengarantie

Ausgedehnte Strände, seltene Tiere und dabei immer Sonnenschein

Berlin- Das neue Trendziel 2020 ist Gambia- Endlos lange Sandstrände, kristallklares Wasser, tolle Ausflüge. Das kleinste Land des afrikanischen Festlandes ist ein ideales Ganzjahres-Reiseziel und lockt mit schönen Sandstränden und Strandresorts.

 

Gambia ist mit einer Fläche von gerade einmal etwas mehr als 11.000 km² das kleinste Land Afrikas. Das heißt aber noch lange nicht, dass Gambia anderen afrikanischen Ländern in irgendetwas nachsteht! Ganz im Gegenteil, das westafrikanische Land, das komplett vom Senegal umschlossen ist, beeindruckt mit einer unglaublichen Tierwelt und ist als Naturparadies bekannt. Damit hat Gambia es in die Reisetrends für 2020 geschafft.

 

Strandurlaub in Gambia am Atlantischen Ozean

Schmal ist die Küste Gambias und dennoch bietet sie viele reizvolle Orte, in denen Sie einen herrlichen Badeurlaub erleben können. Von Palmen gesäumt ist der goldfarbene Strand von Kololi Beach. Der Ort ist für luxuriöse Hotels bekannt, in denen hochrangige Konferenzen stattfinden und Präsidentensuites zur Verfügung stehen. Es gibt stilvolle gastronomische Angebote und einen Affenpark in Kololi Beach. Für einen Urlaub in Gambia am Strand ist außerdem Bakau ein grandioses Reiseziel. Hier können Sie nicht nur gemütlich in der Sonne liegen, sondern auch eine der bemerkenswertesten gambischen Kultstätten besuchen. Das Heilige Krokodilbecken von Kachikally umfasst nicht nur einen hyazinthenbewachsenen Teich mit Krokodilen, sondern auch ein kleines Museum. Darüber hinaus gehört der Botanische Garten Bakau, in dem unter anderem Palmfarne und Teakbäume wachsen, zu den Attraktionen des Küstenortes.

 

Afrikanische Kultur im Urlaub in Gambia erleben

Lernen Sie die Kultur Westafrikas auf Reisen in Gambia kennen! Perfekt dafür ist die gambische Hauptstadt Banjul. Hier wird auf öffentlichen Plätzen getrommelt und gespielt, Straßenmärkte wie der Albert Market laden zum Flanieren im bunten Treiben ein. An allen Ecken wird der leckere Snack Maafe, Eintopf mit Erdnusssoße, angeboten, den Sie im Urlaub in Gambia unbedingt probieren sollten. In Banjul gibt es zudem viele kulturelle Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Wahrzeichen des Landes, den Triumphbogen Arch 22. Auch das Nationalmuseum ist eine bemerkenswerte Attraktion, es zeigt die wechselvolle Geschichte des Landes in einer interessanten Ausstellung. Sehenswert ist auch der einstige Trinkbrunnen King George Memorial Fountain am Versammlungs- und Sportplatz July 22nd Square. Buchen Sie ein exklusives Hotel in Banjul, wenn Sie die Kultur des Landes ausgiebig erleben möchten.

 

Spannende Ausflugsziele für den Urlaub in Gambia

In Gambia gibt es eine ganze Reihe lohnenswerter Ausflugsziele. Eines davon ist der Nationalpark Tanbi Wetland Complex an der Mündung des Flusses Gambia, der mit Mangroven und Gezeitenlagunen fasziniert. Affen, Sumpfmangusten und Seekühe leben in dem Schutzgebiet, außerdem gibt es eine Vielzahl an Wasser- und Sumpfvögeln. Auch ein Ausflug zum Abuko-Naturschutzgebiet lohnt sich. Savannen und Galeriewälder charakterisieren das Reservat, in dem sich Gehege mit Hyänen und Löwen befinden. Eine mystische Atmosphäre ist den berühmten Steinkreise von Wassu zu eigen. Mehr als tausend Monumente gehören zu dem UNESCO-Weltkulturerbe, das teils in Gambia, teils im Senegal liegt.

 

Was muss ich für meine Gambia Reise wissen?

In Gambia habt ihr lediglich eine geringe Zeitverschiebung. Im Sommer -2 Stunden und im Winter sogar nur eine. Das heißt, die Sonne in der Ferne genießen ganz ohne Jetlag! Ein weiterer Pluspunkt ist die Sprache. So gut wie jeder spricht in dem beliebten Urlaubsland Englisch – egal ob jung oder alt. Und auch wenn euer eigenes Englisch etwas eingerostet ist, braucht ihr euch nicht zu sorgen. Die Gambier sprechen ein sehr deutliches Englisch und ihr werdet euch ohne Probleme verständigen können.

 

Gambia – Einreise und Visum

Nach Gambia könnt ihr mit einem (vorläufigen) Reisepass, der noch mindestens sechs Monate gültig ist, einreisen. Ein Visum bekommt ihr dann bei der Einreise, wofür ihr lediglich genügend finanzielle Mittel für den Aufenthalt und eure Rückflugtickets nachweisen müsst. Das Visum ist dann 21 bis 28 Tage gültig. Falls ihr länger als 28 Tage in Gambia bleiben wollt, müsst ihr einen Antrag auf Aufenthaltsverlängerung beim gambischen „Immigration Department“ stellen, was 500,- Dalasi kostet.

 

Wetter und Klima in Gambia

Gambia, mit seinem tropisch-warmen Klima, gilt als eines der Länder Westafrikas mit dem angenehmsten Klima. Allerdings bezieht sich das hauptsächlich auf die Küste, denn tagsüber kann es im Landesinneren schon mal über 40°C warm werden.

 

Das ist aber natürlich ein Extremfall. Normalerweise habt ihr im SommerTemperaturen zwischen 27°C und 32°C. Von November bis Mai habt ihr Temperaturen zwischen 21°C und 27°C.

 

Ein weiterer Pluspunkt: Die Regen-und Trockenzeiten sind ganz klar voneinander getrennt. Das macht die Urlaubsplanung natürlich um einiges einfacher. Die Regenzeit beginnt im Juni und endet im November. Regenzeit bedeutet in Gambia aber nicht, dass ihr mit stundenlangen Regenschauern rechnen müsst, wie in anderen Destinationen. Meist regnet es zu dieser Zeit lediglich in der Nacht und sollte doch einmal tagsüber ein Schauer auftreten, ist dieser bereits nach einer Stunde verflogen.

 

Gambia ist  ein Reiseziel, welches das ganze Jahr über sehr reizvoll ist und euch je nach Jahreszeit eine neue wunderschöne Facette aufzeigt.

 

Wikimedia Foundation Inc., 24.02.2020, Foto: Kokosnussbaum © Presse.Online 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.