Reisende legen mehr Wert auf Flexibilität

Tourismusstudie zu den Auswirkungen der Pandemie auf das Reiseverhalten

München- Noch herrscht Zurückhaltung bei Urlaubsplänen und Reisebuchungen. Doch ein Drittel der Deutschen will in diesem Jahr wieder mehr Geld für Urlaub ausgeben als 2020. Das ist eines der Ergebnisse einer aktuellen ADAC Tourismusstudie, bei der rund 5.000 Menschen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ihre Reisepräferenzen befragt wurden. Ob beim Reisen allerdings wieder das Vor-Corona-Niveau erreicht wird, ist dennoch fraglich: Etwa jeder Fünfte über 40 Jahren geht nicht davon aus, im laufenden Jahr wieder verreisen zu können. Die allgemeine Zurückhaltung lässt sich am Buchungszeitpunkt ablesen: So will knapp die Hälfte der Befragten kurzfristig oder vorab gar nicht buchen.

„Reisende legen mehr Wert auf Flexibilität“ weiterlesen

Australien plant 2021 keine Grenzöffnung

Australien plant für 2021 nicht mit Tourismus-Einnahmen

Sydney- Australiens Grenzen sind seit März 2020 für Reisende geschlossen – und das wird auch noch eine Weile so bleiben. Das Land wird seine Grenzen aller Voraussicht nach in diesem Jahr nicht mehr für Reisende öffnen.

Das sagte der medizinische Chefberater der australischen Regierung, Brendan Murphy dem TV-Sender ABC. „Selbst wenn wir einen großen Teil der Bevölkerung geimpft haben, wissen wir nicht, ob das die Übertragung des Virus verhindern wird“, gab Murphy zu bedenken. Er halte es für „sehr wahrscheinlich“, dass auch die Quarantäne-Vorschriften noch eine Weile in Kraft blieben, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

 

dpa, 18.01.2021, Foto: Sydney © Anna

Reisende sollen sich sicher fühlen können

Flughäfen setzen einheitlich und stringent Maßnahmen zum Gesundheitsschutz um

Berlin- Nichts wird derzeit so großgeschrieben wie der Gesundheitsschutz in der Corona-Krise. Die Situation einer möglichen Einschleppungsgefahr des gefährlichen Virus hierzulande wird durch die zuständigen Behörden fortlaufend neu bewertet. Die Flughäfen ziehen mit und stehen mit den zuständigen Behörden in engem Austausch.

„Reisende sollen sich sicher fühlen können“ weiterlesen

Coronavirus- Was Reisende jetzt wissen sollten

Corona-Krise hat heftige Auswirkungen auf den Tourismus

Berlin- Auswärtige Amt plant jetzt eine Rückholaktion für Urlauber und gibt eine weltweite Reisewarnung heraus. Was bedeutet das für Reisende?

 

Flüge gestrichen, Grenzen dicht: An Flughäfen ist man derzeit oft allein unterwegs.Das Coronavirus bremst das öffentliche Leben in ungekanntem Ausmaß aus, Urlauber haben mitunter Schwierigkeiten, nach Deutschland zurückzukehren.

„Coronavirus- Was Reisende jetzt wissen sollten“ weiterlesen

Australien- zwei Wochen Quarantäne für Einreisende

Australien stellt alle einreisenden Ausländer für zwei Wochen unter Quarantäne

Sydney– In Australien werden Reisende aus dem Ausland wegen der Coronavirus-Pandemie künftig für zwei Wochen unter häusliche Quarantäne gestellt. Die neuen Einreisebestimmungen sollen am Sonntagabend um Mitternacht (14.00 Uhr MEZ) in Kraft treten, wie Premierminister Scott Morrison bekannt gab. Kreuzfahrten sollen seinen Angaben zufolge vollständig verboten werden. Durch diese Maßnahmen werden der Besucherverkehr „sehr, sehr, sehr schnell austrocknen“, sagte Morrison.

„Australien- zwei Wochen Quarantäne für Einreisende“ weiterlesen