TÜV prüft Hygiene und Infektionsschutz in Hotels und Gaststätten

Berlin,Reise,Tourismus,,News,TÜV

TÜV-Zertifikat bestätigt Einhaltung hoher Standards in den Betrieben

Berlin- Unabhängige und wiederkehrende Prüfungen leisten Beitrag zur Eindämmung der Corona-Pandemie und schaffen Vertrauen bei den Gästen. TÜV-Verband: Konsequente Umsetzung der Maßnahmen in der Praxis erforderlich.

 

Abstandsgebote, das Tragen von Mund-Nasen-Schutz und intensive Hygiene: In Zeiten der Corona-Pandemie tragen organisatorische und technische Maßnahmen an öffentlich zugänglichen Orten dazu bei, das Risiko von Infektionen zu verringern. Der TÜV-Verband und seine Mitglieder haben jetzt für Hotels und Gaststätten eine Zertifizierung entwickelt, mit der die Betriebe freiwillig die Einhaltung entsprechender Standards überprüfen lassen können. „Mit einer TÜV-Zertifizierung können Hotels und Gaststätten zeigen, dass sie die europäischen und internationalen Leitlinien für Hygiene und Infektionsschutz anwenden“, sagte Dr. Joachim Bühler, Geschäftsführer des TÜV-Verbands (VdTÜV). „Die Gäste erkennen anhand des Zertifikats, dass in den Betrieben notwendige Maßnahmen für Hygiene und Infektionsschutz umgesetzt und überwacht werden.“ Grundlage der Prüfung ist ein Kriterienkatalog, der von den TÜV-Organisationen speziell für das Gastgewerbe entwickelt wurde. Er berücksichtigt fachspezifische Leitlinien der EU-Kommission und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie Regelungen einzelner europäischer Staaten. Die Prüfungen werden von eigens geschulten Auditor:innen der TÜV-Organisationen durchgeführt. Nach Vergabe des Zertifikats wird die Einhaltung der Vorgaben durch unangekündigte Überwachungsaudits halbjährlich kontrolliert. „Alle Maßnahmen zielen darauf ab, Infektionsketten zu unterbrechen und ‚Superspreading Events‘ zu verhindern“, sagte Bühler. „Die TÜV-Prüfungen können keinen Covid-19-Schutz garantieren. Die überprüften Maßnahmen tragen aber dazu bei, das Risiko einer Verbreitung von Infektionskrankheiten zu verringern.“ Entscheidend für die Wirksamkeit sei, dass Vorgesetzte, Mitarbeiter:innen und Gäste die Vorgaben in der Praxis konsequent umsetzen.

„TÜV prüft Hygiene und Infektionsschutz in Hotels und Gaststätten“ weiterlesen

Nachfrage für Urlaub in Spa-Hotels und in heilklimatischen Kurorten boomt

Erholung,Urlaub,News,Reisen,Tourismus

Bleiben Sie gesund, mit Erholung in den Bergen und am Meer

Berlin- Die Nachfrage für einen Urlaub in Spa-Hotels und in heilklimatischen Kurorten boomt. Das Streben nach einem gesunden Lebensstil ist keine Überraschung und die Bedeutung der Prävention wächst weiter. Unser Immunsystem auf einen langfristig gesunden Lebensstil vorzubereiten, ist nach COVID-19 eine Selbstverständlichkeit.

„Nachfrage für Urlaub in Spa-Hotels und in heilklimatischen Kurorten boomt“ weiterlesen

TUI- Erfolgreicher Neustart für den Balearen-Urlaub

Ibiza,Balearischen Inseln,Urlaub,Tourismus,Reise,News

Pilotprojekt mit den Balearischen Inseln erfolgreich abgeschlossen

Nannover- Der Neustart ist geglückt: In Kooperation mit der Balearischen und spanischen Regierung setzte TUI in den vergangenen Wochen ein Pilotprojekt um, um die neuen Sicherheits- und Hygieneregeln in der Praxis anzuwenden und die Akzeptanz bei Urlaubern zu ermitteln. Erste Befragungen zeigen, dass die Gäste die neuen Maßnahmen und Regelungen beim Flug sowie in den Hotels sehr gut annehmen. Insgesamt reisten mit TUI bis zum 30. Juni rund 4.200 Urlauber aus Deutschland auf die Balearen-Inseln Mallorca, Ibiza und Formentera. Der Großteil flog mit der konzerneigenen Airline TUI fly, aber auch andere deutsche Fluggesellschaften waren am Neustart beteiligt. Insgesamt legte TUI für die letzten Wochen im Juni 40 Flüge nach Südeuropa auf, neben Verbindungen auf die Balearen wurden auch Flüge nach Zypern und Portugal angeboten.

„TUI- Erfolgreicher Neustart für den Balearen-Urlaub“ weiterlesen

Südtirol- Transit durch Österreich erlaubt, Tourismuswirtschaft soll testen

Südtirol,Tourismus,Reise,Reise_News

Tests im Tourismus sollen Gäste und Tourismusmitarbeiter und -mitarbeiterinnen schützen

Bozen-In einer Pressekonferenz am 26. Mai bestätigte Arno Kompatscher, Landeshauptmann von Südtirol, dass die Einreise nach Italien ab 3. Juni über Österreich möglich ist. Er kündigte auch an, dass das Land künftig alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Hotels und Gastbetrieben regelmäßig auf Corona testen lassen wird. Gastbetriebe sollen zudem in die Lage versetzt werden, auch den Gästen auf freiwilliger Basis Schnelltests anbieten zu können. Ein noch stringenteres Protokoll als auf nationaler Ebene stellt die Sicherheit der Einheimischen und Gäste an erste Stelle.

„Südtirol- Transit durch Österreich erlaubt, Tourismuswirtschaft soll testen“ weiterlesen

Coronavirus- Südtiroler Tourismusbetriebe beenden Wintersaison

Südtirol,Wintersaison ,Tourismus,Urlaub,News

Selbstverpflichtung der touristischen Unternehmen: Gesundheit der Gäste, Mitarbeiter und Bürger hat Vorrang

Bozen- In Südtirol verpflichten sich Gastbetriebe und Seilbahnbetreiber zur vorzeitigen Beendigung der Wintersaison und späteren Öffnung für die Frühjahrssaison: Die touristischen Unternehmen stellen ab Mittwoch, den 11. März 2020, ihren Betrieb bis voraussichtlich 3. April 2020 ein. Damit reagieren sie auf die Entwicklung der letzten 48 Stunden in Europa und Italien. Die Südtiroler Landes- und Gesundheitsbehörden unterstützen die Entscheidung.

„Coronavirus- Südtiroler Tourismusbetriebe beenden Wintersaison“ weiterlesen

Erstes Medical-Wellness-Angebot im Oberengadin

,Urlaub,Oberengadin,Cresta Palace Hotel,Reise,

Das Cresta Palace Hotel bietet in Zusammenarbeit mit dem Spital Oberengadin erste Medical-Wellness Angebote an

Celerina- Das Hotel Cresta Palace Celerina und das Spital Oberengadin lancieren gemeinsam das erste Medical-Wellness-Angebot im Oberengadin. Das Programm kombiniert ab Januar 2020 Schweizer Qualitätsmedizin mit Bündner Gastgebertum und ist in vier Varianten erlebbar.

„Erstes Medical-Wellness-Angebot im Oberengadin“ weiterlesen